Waldemar Flaig 1892 - 1932 German Expressionist Painter

Willkommen in den Werken eines von Europas prägendsten Künstler der deutschen Illustrative Expressionismus.

Waldemar Otto Flaig  wurde 1892 im Schwarzwaldstadt Villingen geboren. Seine handwerklichen Hintergrund hatte mehrere künstlerische Wurzeln unter ihnen seiner mütterlichen Großonkel die bekannten lokalen Kupferstecher und Porträtmaler Schertle. 

Er studierte an den Kunstakademien in Karlsruhe und München. Im Ersten Weltkrieg erlitt er schwere Verletzungen an der Westfront. Seine Kriegserfahrungen bildeten eine ständige Kulisse in seiner künstlerischen Arbeit. Nach 1918 etablierte er sich als einer der bekanntesten Maler des illustrativen Expressionismus in Süd-Deutschland.

Er zog mit seiner Familie zwischen Häusern in Meersburg am Bodensee, Berlin, Dessau und Düsseldorf. Es war in der Weltstadt Berlin, dass er erhielt die Anerkennung als up-and-coming, aber kompromisslose junge Maler. Seine Werke wurden in Galerien und Kunstmessen ausgestellt. Er entwickelte künstlerische Freundschaft mit Otto Dix (siehe 1924 Porträt), Karl Hofer, Gerd Wollheim und Hans Purrmann. Er konnte Prominente, darunter das Theater impressario Max Reinhardt und dem Kunstkritiker Max Osborn unter seinen Sammlern zählen. Er entwickelte eine Freundschaft mit dem exotischen russischen, jüdischen Tänzerin Tatjana Barbakoff und malte einige beeindruckende Porträts. Seine Malerei von ihr im Jahr 1925 wurde später als "entartete Kunst" verordnet durch die nazis und von der Galerie in Konstanz entfernt und vermutlich zerstört.

In den Jahren nach 1921 stellte er in zahlreichen Standorten in Deutschland, Baden-Baden, Freiburg, Mannheim, Stuttgart, Dessau, München und Hamburg alle dokumentiert sind. In Berlin nicht anders als Gurlitt stellte seine Arbeit. Es ist noch nicht bekannt, ob ein von Flaig Arbeiten unter der Sammlung sind vor kurzem in München gefunden.

Die Höhepunkte seiner Werke sind Ölbilder, Landschaften und Porträts, Aquarelle, Holz- und Linolschnitte, Radiergummi Zeichnungen, Glasmalereien und Fresken.

Durch seinen frühen Tod der Künstler zumindest den Schmerz des berüchtigten Nazi-Diktum vermieden viel von seiner Arbeit als entartete Kunst "Entartete Kunst", die auf die Entfernung seiner Bilder aus vielen deutschen Galerien führte zu erklären.

Waldemar Flaig gelang nur vier Jahrzehnten zu leben. In nur 20 Jahren produziert er eine reiche Ernte. Diese Webseite widmet sich diese faszinierende und wesentliche Körper der Arbeit einem breiteren Publikum zu bringen.

 

In order to visit us

Waldemar Flaig 1892 - 1932


46 Marshalls Drive
St Albans

AL1 4RQ

Tel: +44 01727 837382+44 01727 837382

Print Print | Sitemap
© 2008 - 2017 Familien Otto Beck/Flaig/Milpacher